Natur

Die Belacker Hochweide (chaume) liegt zwischen Rossberg und Vogelstein. Dieses für die südlichen Vogesen typische Weideland wurde zum ersten Mal im Jahre 1550 erwähnt...
Der Lachtelweiher ist der südlichste See der Vogesen. Laut Geologen stammen die Felsen, die die natürliche Staumauer des Sees bilden, von einem Erdrutsch. Nach der ...
Der Wegscheid Unterstand besteht aus Fichten- sowie Lärchenholz, das aus der Umgebung der Hütte stammt. Es ist nach der traditionellen Blockbauweise gebaut, die man "f...
Der Baum mit den sechs Stämmen steht nahe der Kreuzung Diebolt Scherrer, zwischen Thann und der Bauernhof-Herberge Buissonnets. Diese Art Baum mit mehreren Stämmen ist ...
Die Gletschermühlen von Saint-Amarin gingen aus dem raschen Abschmelzen der Gletscher (in der letzten Eiszeit vor etwa 12 bis 13.000 Jahre) hervor. Dadurch entstanden W...
Der Perches See, auch als Sternsee bezeichnet, liegt in einem alten Gletscherkar auf auf 1000 Meter Höhe. Er verdankt seinen Namen nicht dem gleichnamigen Fisch aus dem See ...
Der Teufelskanzel Felsen, in der Nähe des Hundsruck Passes, ist vulkanischen Ursprungs. Der Name stammt aus dem Germanischen.
Die Lavagesteinsformation Vogelstein stammt aus der vulkanischen Entstehung der Vogesen, vor 330 Mio Jahren. Damals war das Gebiet von einem wenig tiefen Meer und vielen Inseln ...
Die Hochweide Gazon Vert liegt in einem Gletschertal aus der letzten Eiszeit. Die Hochebene liegt auf 900m und wird von großen Geröllfeldern abgegrenzt. In der Mitte b...
Über dem Tal der Doller thronend und unweit einer Moränenlandschaft verdankt der See Alfeld seine Entstehung der Gletschererosion. Im Jahr 1883 haben die Behörden ein...